Ungewollter Kinderwunsch betrifft in Deutschland ca. jedes siebte Paar. Zunehmend beliebter wird es, die schulmedizinische Behandlung durch alternative Therapien zu ergänzen. 

Die klassische Homöoapathie kann durch das passende individuelle Arzneimittel erfolgreich eingesetzt werden. Studien zeigen dass sich unter homöopathischer Behandlung sowohl der Hormonspiegel der Frau reguliert, als auch die Beweglichkeit der Spermien verbessert werden.

Die Akupunktur eignet sich zur Zyklusregulierung. Insbesondere aber auch zur gezielten Begleitung einer IVF oder ICSI. 

Streßbewältigung, Entspannungsverfahren und eine individuelle Ernährungsberatung unterstützen auf dem Weg zum Kinderwunsch. Eine gesunde Ernährung ist die Grundvoraussetzung für die Fruchtbarkeit.